Arrow
Arrow
Slider
von Bezirksgeschäftsstelle / November 14, 2017

Bezirkstag der Jungen Union Südbaden in Stockach

Stockach. Am 22. Juli kamen in Stockach zahlreiche Mitglieder der Jungen Union Südbaden für den 45. Ordentlichen Bezirkstag zusammen. Neben...

Lesen Sie weiter
von Bezirksgeschäftsstelle / Juli 5, 2017

Junge Union Südbaden und Jeunes Republicaines Strasbourg: Rheinbrücke zwischen Straßburg und Kehl nach Helmut Kohl benennen – Appell an Kehler Gemeinderat

Die Junge Union Südbaden und die Jeunes Republicaines Strasbourg appellieren an den Stadtrat von Kehl, dem Votum des Straßburger Rates zu folgen und die Rheinbrücke die beide Städte verbindet nach dem kürzlich verstorbenen Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl zu benennen. Dazu erklären die beiden Vorsitzenden der christdemokratischen Jugendorganisationen aus Frankreich und Deutschland, Yonas Eshete (Jeunes Republicaines Strasbourg) und Yannick Bury (Junge Union Südbaden)

Lesen Sie weiter
von Bezirksgeschäftsstelle / Juli 3, 2017

Großer Erfolg für die Junge Union Südbaden: Forderung nach Staatsminister für Digitales schafft es ins CDU/CSU Wahlprogramm

Die Junge Union Südbaden kann einen großen Erfolg für ihre inhaltliche Arbeit verbuchen: Die von ihr eingebrachte Forderung, einen Staatsminister für Digitales im Kanzleramt zu schaffen, hat Einzug in das Wahlprogramm von CDU und CSU gehalten. „Das ist ein riesengroßer Erfolg für die Junge Union Südbaden und zeigt, dass sich der Einsatz für unsere politischen Forderungen lohnt“, so Südbadens JU-Vorsitzender Yannick Bury.

Lesen Sie weiter
von Bezirksgeschäftsstelle / Mai 13, 2017

Junge Union: Politische Entscheidungen in die Landkreise und Regierungsbezirke zurückholen

Stuttgart. Die Junge Union Nordwürttemberg und Südbaden wollen die Verteilung der Kompetenzen und die Entscheidungsstrukturen zwischen und auf den verschiedenen politischen Ebnen im Land neu diskutieren. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung der Bezirksausschüsse beider Verbände am vergangenen Wochenende in Stuttgart. Ziel soll es sein, bis zum Sommer Vorschläge zu erarbeiten, wie die kommunal- und regionalpolitischen Ebenen der Landkreise und Regierungsbezirke politisch gestärkt werden können. Dabei sollen unter anderem die Frage nach der Direktwahl von Landräten, einer Trennung von Amt und Mandat in den Kreistagen oder mehr direkte Demokratie auf Landkreis- und Regierungsbezirksebene diskutiert werden.

Lesen Sie weiter